Nach Innen gehen

Dec 08, 2022

Wenn es für äußere Räume zu kalt, zu ungemütlich ist, dann ist es an der Zeit, nach innen zu gehen.Neben mir steht eine dampfende Tasse mit aromatisch duftendem Tee, Kerzen verbreiten einen warmen Schein und der Hund liegt selig schnarchend neben mir auf dem Sofa.I

Ich bedanke mich bei dem warmen Raum, der mich umgibt und mir Schutz, Sicherheit und Geborgenheit gibt. Schenke meinem Körper ein inneres Lächeln und gehe in Gedanken Schritt für Schritt, Schicht für Schicht mit großer Dankbarkeit durch seine Räume.

Das Herz wird weit und staunt, wenn ich ihm meine volle Aufmerksamkeit schenke und seinem rhythmischen, verläßlichen Schlag lausche…ich atme in meinen Körper, der die letzten Jahre sehr viel mitgemacht hat und trotz aller Schmerzen, allen Ungleichgewichts nicht aufgegeben hat. 

Ich empfinde große Hochachtung vor diesem Wunderwerk, das mir Hülle und Heim ist, Wohnstatt für Geist und Seele, pausenlos pulsierend in nährender Energie. Jede Zelle ist einzigartig, ein Wunder, ein kleines Kraftwerk, das all das Gute, das ich ihr zuführe, verarbeitet und in Lebensenergie umwandelt.

Tiefer tauche ich voll Gewahrsein in meinen Körper ein, umarme ihn in Gedanken und danke ihm aus tiefstem Herzen. Denn ohne ihn wäre mein Ich hier, in dieser Welt der Materie nichts. Ohne ihn könnte ich mich nicht ausdrücken, könnte ich nicht geben, nicht lieben, nicht das tun, was mich glücklich macht. Ohne dieses Wunderwerk würden meine Talente und Fähigkeiten zwar im grenzenlosen Raum sein, doch könnte ich mich nicht voller Freude und Begeisterung dem widmen, was ich liebe.

Ich atme ein, atme aus, verfolge den Atem ein wenig in Gedanken und genießen die kurze Pause zwischen dem Ein- und Ausatmen, in dem die Welt stillsteht und alles möglich ist. 

In dieser Pause, in der ich nur meinem Herzschlag lausche, liegt die Ewigkeit - der Raum, durch den ich mit allem und allen verbunden bin. 

Hier, in dieser Sekunde, geschieht ein Wunder. 

Hier, in dieser Stille, verbinden sich Oben und Unten, Innen und Außen - hier BIN ich.

Es ist ein wahrer Segen, in einem gesundenden Körper zu leben und sich dadurch ausdrücken zu dürfen. So lasse ich meine Liebe und Dankbarkeit noch ein wenig durch die Zellen fließen und verankere diese Erfahrung tief in meinem Herzen.

Lebens-Kraft…Schöpfer-Kraft…Tat-Kraft…all das wird in dem einen Augenblick, in einem Herzschlag nur, geboren.

Langsam öffne ich wieder meine Augen, nehme die äußere Welt wieder bewusst wahr und bleibe noch ein wenig still sitzen, um diesen kostbaren Augenblick in mich aufzunehmen…

So viel Segen rund um mich, jeden Moment, jeden Gedanken, jeden Tag…

Ich bin reich, unendlich reich, solange ich mir dessen bewusst bin.

Es ist eine wahrlich gesegnete Zeit, diese Vorweihnachtszeit!

Enjoy this post?

Buy Susanne Zölss - Die Seelenbaumlerin a coffee

More from Susanne Zölss - Die Seelenbaumlerin